Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies.
Herzlich willkommen bei Hamburger Busreisen
Champagner-Party
Silvester im Frankenland
Champagner-Party
30.12. - 02.01.2020 (4 Tage)
Die seit dem 16. Jahrhundert als Heilbad bekannte Stadt an der Fränkischen Saale entwickelte sich durch ihre heilenden Quellen und das Naturmoor zum Weltbad von Kaisern und Königen. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch den Badeort und erleben Sie das stimmungsvolle Ambiente, das Ihnen Deutschlands bekanntester Kurort bietet: Beeindruckende historische Bauwerke, wie z.B. der Regentenbau oder Europas größte Wandelhalle. In der idyllischen Fußgängerzone tummeln sich zahlreiche typisch fränkische Weinstuben und hübsche Geschäfte.
1. Tag: Anreise Sie reisen in Ihr gebuchtes Hotel in Bad Kissingen. Je nach Ankunftszeit können Sie heute bereits auf eigene Faust durch die Stadt schlendern oder das hoteleigene Erlebnisbad „AquaWell“ mit Pool, Saunawelt, Fitnessbereich und Entspannungsgarten nutzen. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung. 2. Tag: Bad Kissingen & Silvesterfeier Heute erwartet Sie nach dem Frühstück eine ca. zweistündige Stadtführung durch Bad Kissingen, bei welcher Sie die Stadt aus verschiedenen Blickwinkeln kennenlernen werden. Tauchen Sie ein in die interessante Stadtgeschichte und erfahren Sie Wissenswertes zur Entwicklung des bekannten Kurortes. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abends feiern Sie dann im hoteleigenen Restaurant mit Dinnerbuffet, Tischgetränken und Live-Musik den Jahreswechsel. 3. Tag: Panoramafahrt durch die Rhön Nach dem gemütlichen Frühstück können Sie das neue Jahr ganz entspannt angehen lassen – aus dem Bus heraus entdecken Sie die Schönheit der Rhön ganz gemütlich. Lernen Sie die Landschaft und die Sehenswürdigkeiten des Mittelgebirges kennen und besuchen Sie unter anderem den Kreuzberg (heiliger Berg der Franken) und die Wasserkuppe, den höchsten Berg der hessischen Rhön. Am späten Nachmittag Rückankunft im Hotel. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung. 4. Tag: Heimreise Nach schönen Tagen im Frankenland begeben Sie sich auf die Rückreise.
mehr erfahren
Fireworks of various colors
Silvester in Maintal
Fireworks of various colors
30.12. - 02.01.2020 (4 Tage)
Erleben Sie nicht nur eine einzigartige Silvestergala, sondern gehen Sie auch auf den Spuren der Gebrüder Grimm am Rand der Metropole Frankfurt am Main.
1. Tag: Anreise Nach einer entspannten Fahrt erreichen wir gegen Nachmittag unser Hotel. Ein leckeres Abendessen erwartet Sie nach dem Zimmerbezug. Danach können Sie den Abend in Ruhe ausklingen lassen oder einen kleinen Spaziergang am naheliegenden Main unternehmen. 2. Tag: Hanau und Silvestergala Heute fahren Sie nach Hanau, die Geburtsstadt der Gebrüder Grimm. Dort steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Entdecken Sie den Märchenpfad und seine Skulpturen oder die verschiedenen Stadtteile. Gegen Nachmittag geht es zurück zum Hotel, denn abends erwartet Sie dort eine unvergessliche Silvestergala unter dem Motto „Vintage Hollywood“ und Sie tauchen ein in die Welt von Marylin Monroe, Elvis, James Bond … Nach dem leckeren Abendessen können Sie das Tanzbein schwingen und das nun vergangene Jahr in gemütlicher Runde Revue passieren lassen.   3. Tag: Frankfurt/Main Nach einem etwas späteren Frühstück geht es heute nach Frankfurt am Main. Die dynamische und internationale Finanz- und Messestadt besticht durch die imposanteste Skyline Deutschlands. Bei einer Stadtrundfahrt zeigt Ihnen der Gästeführer die Hauptsehenswürdigkeiten. Besonders reizvoll ist dabei der Kontrast zwischen alt und neu – die moderne Skyline mit ihren glänzenden Hochhäusern auf der einen Seite und der historische Stadtkern mit Paulskirche, Kaiserdom und Römer auf der anderen. Gegen Nachmittag geht es zurück zum Hotel.   4. Tag: Heimreise Nach dem Frühstück geht es mit all den neuen Erlebnissen und Geschichten in Richtung Heimat.
mehr erfahren
Polens Schätze
24.03. - 02.04.2020 (9.9583333333333 Tage)
Immer mehr Menschen entdecken Polen als Top-Reiseland. Lernen Sie auf unserer Reise die Höhepunkte kennen: Danzig mit seinen reich verzierten Bürgerhäusern, Masuren als "Land der tausend Seen", die Trendstadt Warschau, die heimliche Hauptstadt Krakau und die Zwerge in der Altstadt von Breslau sind nur einige davon.
1. Tag: Anreise Schon direkt nach der Anreise verzaubert die alte Hansestadt Stettin Sie mit ihrer mittelalterlichen Atmosphäre. Nach dem zweiten Weltkrieg zu Polen gehörend, wurden viele der alten Sehenswürdigkeiten restauriert und wieder neu aufgebaut. Sehenswert sind die Burg der pommerschen Prinzen, die St. Jakobs-Kathedrale aus dem 14. Jh., das Franziskanerkloster St. Johann, das im gotischen Stil restaurierte Alte Rathaus sowie das bekannte Loitz-Haus. Abendessen im Hotel. 2. Tag: Stettin – Danzig Nach einer Stadtführung fahren Sie entlang der Ostseeküste über Köslin und Stolp nach Danzig. Köslin liegt etwa 12 km von der Ostseeküste entfernt. Sehenswert sind die Kathedrale, die Schlosskapelle und die St. Gertrud-Kapelle. Stolp ist kulturelles und wissenschaftliches Zentrum der Region. Sehenswert sind hier das Schloss der Pommerschen Herzöge und die ehemalige Stadtbefestigung. Abendessen im Hotel. 3. Tag: Dreistadt erleben Die Städte Danzig, Gdingen und Zoppot bilden die so genannte Dreistadt. Sie sehen u.a. Danzigs Wahrzeichen - das Krantor - sowie die Frauengasse, den Neptunbrunnen und den Artushof. Gdingen ist ein sehenswertes Ostseebad und Zoppot hat die längste Mole Europas. Im Danziger Stadtteil Oliwa befindet sich die Basilika, in der Sie an einem Orgelkonzert teilnehmen. Im Anschluss besichtigen Sie das Bernsteinmuseum mit seiner Ausstellung über Herkunft, Eigenschaften, Gewinnung und Bearbeitung von  Bernstein sowie einer großen Kunst- und Schmucksammlung. 4. Tag: Danzig – Masuren Nach dem Frühstück reisen Sie heute weiter nach Masuren, auch „Land der tausend Seen“ genannt. Die Region ist ein perfekter Ort für Angler und Segler, abwechslungsreiche Uferlinien machen den Reiz der Landschaft aus. Die dünn besiedelte Region zählt zu den häufig besuchten touristischen Regionen und ist mit ihren endlosen Wasserflächen und weiten Wäldern einfach unverwechselbar. Manchmal hat man den Eindruck, hier sei die Zeit einfach stehengeblieben! 5. Tag: Masuren entdecken Heute steht die große Masurenrundfahrt inkl. Besichtigung des Klosters Heilige Linde, der Wolfschanze und Rastenburg auf Ihrem Programm. Der im 19. Jh. eingeführte Name Masuren bezeichnet die wald- und seenreiche Landschaft im Nordosten Polens und nimmt den südlichen Teil des Baltischen Höhenrückens ein. Hier befinden sich die beiden größten Seen Polens, der Spirding-See und der große Mauer See. 6. Tag: Masuren – Warschau Bei einer Stadtführung lernen Sie Warschaus Altstadt kennen, die 1980 in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Der Altstädter Marktplatz mit seinen anschließenden Gässchen zählt zu den schönsten Vierteln Warschaus. Das Königsschloss befindet sich direkt in der Altstadt und diente einst als Sitz des Präsidenten. Noch heute werden hier Bankette auf höchster politischer Ebene veranstaltet und es dient der Regierung für offizielle Zeremonien und Empfänge. 7. Tag: Warschau – Tschenstochau – Krakau In Tschenstochau besichtigen Sie den Klosterkomplex Jasna Gora. Tschenstochau zählt zu den wichtigsten Kultstätten der christlichen Welt. Pilger aus aller Welt kommen bereits seit vielen Jahrhunderten in diesen Ort. In der Marienkapelle wird das Gnadenbild der Schwarzen Madonna verehrt. Es ist eine Ikone aus dem 14. Jh. und zeigt die Mutter Gottes mit dem Jesuskind, dem zahlreiche Wundertaten zugeschrieben werden. 8. Tag: Krakau Nach dem Frühstück erwartet Sie unser Guide zur Besichtigung der Königsstadt Krakau. Krakau ist die alte Hauptstadt Polens und 1978 wurde die Altstadt von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Unter anderem sehen Sie die Tuchhallen, die St.-Anna-Kirche, die Dominikanerkirche und die Peter-Paul-Kirche. Anschließend besichtigen Sie den Wawel, die ehemalige Residenz der polnischen Könige. Der Wawelhügel ist eine Anhöhe am Rande der Altstadt. Auf diesem befindet sich das gleichnamige Schloss mit Kathedrale, Krönungsstätte und Grabmal vieler polnischer Könige. 9. Tag: Krakau – Breslau Nach dem reichhaltigen Frühstücksbüfett und der Fahrt nach Breslau unternehmen Sie einen Spaziergang über die Dominsel. Hier fand man Spuren einer Fürstenburg aus dem 9. und 10. Jh. Heute ist die Dominsel ein Komplex sakraler Bauten, von denen der Johannes der Täufer-Dom, die zweistöckige Heilig-Kreuz-Kirche und St. Bartholomäus-Kirche am bedeutendsten sind. 10. Tag: Heimreise Nach einem letzten Frühstück im Hotel heißt es für Sie heute: Koffer packen und Adieu sagen. Die Souvenirs in Ihrem Koffer und die Erinnerungen in Ihrem Herzen werden Sie auch zuhause noch lange an den traumhaften Urlaub erinnern.
mehr erfahren
Grand Place in Brussels, Belgium
Brüssel
Grand Place in Brussels, Belgium
03.04. - 05.04.2020 (3 Tage)
Die Hauptstadt Belgiens gleicht einem großen Freilichtmuseum, das eine Vielzahl an Schätzen und Sehenswürdigkeiten vereint. Bereits auf einem ersten Rundgang durch die belebte Stadt wird deutlich, dass die Metropole weit mehr als das Manneken Pis oder Atomium zu bieten hat. Sie lädt ein mit interessanten Kontrasten, Offenheit und viel Lebenslust. Der Monarchie verdankt Brüssel ihre Prachtalleen, Triumphbögen und Paläste.
1. Tag: Anreise Am Morgen starten wir in Richtung Belgien, wo wir gegen Nachmittag die Hauptstadt Brüssel erreichen. Nach Ankunft im Hotel und der Zimmerverteilung geht es auch direkt ins Geschehen. Sie besuchen ein Zeichen unserer Zeit, das zur Weltausstellung 1958 erbaute Atomium, welches dem Modell eines Eisenmoleküls nachempfunden ist. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.   2. Tag: Stadtführung Nach dem leckeren Frühstücksbüfett starten Sie mit der dreistündigen Stadtführung durch Brüssel. Dabei entdecken Sie die Höhepunkte, wie das Parlament und den königlichen Palast. Nach der Stadtführung und dem Überblick über die Stadt steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Sie können sich Ihre liebsten Sehenswürdigkeiten noch einmal in Ruhe anschauen, eine der typisch belgischen Chocolaterien besuchen oder einfach ein bisschen durch die schönen Gassen schlendern. Es gibt genug zu sehen und entdecken!   3. Tag: Heimreise Nach zwei interessanten und auch lehrreichen Tagen heißt es heute schon wieder Abschied nehmen von der spannenden, multikulturellen Metropole. Gegen Abend erreichen Sie die Heimatorte.
mehr erfahren
Scaliger Burg in Sirmione
Gardasee
Scaliger Burg in Sirmione
15.04. - 20.04.2020 (6 Tage)
Der größte der oberitalienischen Seen heißt Sie herzlich willkommen. Wie ein Fjord, schmal und umgeben von hohen Bergen, präsentiert er sich im Norden. Wie ein Meer, weit und mit sanften grünen Hügeln entlang des Ufers, zeigt er sich im Süden. Rings um den See erwarten Sie neben einer mediterranen Pflanzenwelt und malerischen Buchten auch idyllische Fischerdörfchen, mittelalterliche Burgen und historische Städtchen. Natürlich dürfen die Verkostung von lokalem Grappa und Olivenöl, dem sogenannten flüssigen Gold, nicht fehlen.
1. Tag: Anreise Am frühen Morgen starten Sie in Richtung Süden. Auf dem Weg werden mehrere Pausen zum Stärken und Füße vertreten eingelegt. Am späten Abend erreichen Sie Ihre Hotel, welches bereits mit einem leckeren typisch italienischen Abendessen auf Sie wartet. 2. Tag: Nördlicher Gardasee und Etschtal mit Grappaprobe Heute erkunden Sie nach dem leckeren Frühstück den Norden des Gardasees! Zunächst führt Sie Ihr Weg entlang der so genannten Olivenriviera nach Malcesine. Mit einem Gewirr mittelalterlicher Gassen, hübscher Häuserfronten, dem bunten malerischen Hafen und der Scaliger Burg hat das Ortsbild zweifelsohne einen besonderen Reiz. Sie fahren dann weiter nach Riva del Garda, den nördlichsten Ort am Gardasee. Eine Mischung aus venezianischer und habsburgischer Bauweise prägt das Bild der Altstadt, die sich mit ihren farbenfrohen Fassaden und kantigen Türmen um den Hafen gruppiert. Nach kurzer Stadtbesichtigung geht es in das Hinterland des Gardasees. Dort werden Sie zu einer Grappaprobe erwartet. Anschließend führt Sie der Weg weiter durch die schöne Landschaft des Etschtals . Abendessen im Hotel. 3. Tag: zur freien Verfügung Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein. 4. Tag: Südlicher Gardasee mit Olivenölprobe und Pastaparty Den heutigen Tag beginnen Sie mit dem Besuch einer Olivenölmühle, wo Sie natürlich auch Gelegenheit haben, das flüssige Gold des Gardasees zu probieren. Anschließend fahren Sie entlang der Via Gardesana Orientale ins zauberhafte Sirmione. Durch das mittelalterliche Kastell, die Rocca Scaligera mit herrlichem Blick über das Städtchen und die Halbinsel, erreicht man die von mittelalterlichen Stadthäusern und Palazzi gesäumte Innenstadt. Am Nachmittag geht es dann zurück ans Ostufer des Gardasees. Dort bietet sich noch ein Bummel durch die kleinen Gassen der Altstadt von Bardolino an. Am Abend erwartet Sie eine leckere Pastaparty mit hausgemachten Pastavariationen, einem Dessert und einem Viertel Liter Wein auf einem italienischen Bauernhof. 5. Tag: zur freien Verfügung Sie können diesen Tag noch einmal für eigene Vorhaben nutzen. Zum Abendessen werden Sie im Hotel erwartet. 6. Tag: Heimreise Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen von Bella Italia. Am späten Abend erreichen Sie die Heimatorte.
mehr erfahren
Eiffel tower with touristic boat on Seine
Paris
Eiffel tower with touristic boat on Seine
08.05. - 10.05.2020 (3 Tage)
Die französische Hauptstadt Paris ist eine der bedeutendsten Großstädte Europas und zählt zu den führenden Zentren für Kunst, Mode, Gastronomie und Kultur weltweit. Das Stadtbild ist geprägt von der Architektur des 19. Jh. sowie von breiten Boulevards und der Seine.
1. Tag: Anreise Am heutigen Tag erfolgt die Anreise in die wunderschöne Seinemetropole. Auf einem Zwischenstopp im niederländischen Venlo können Sie sich die Füße vertreten und ein gemütliches Lokal zum Mittagessen aufsuchen. Im Anschluss geht es weiter in Richtung Frankreich, gegen Abend erreichen wir Paris. Nach der Zimmerverteilung steht Ihnen der restliche Abend zur freien Verfügung, besuchen Sie doch eines der gemütlichen Restaurants mit ausgezeichneter französischer Küche oder machen Sie sich schon einmal selbst auf den Weg die Stadt und Ihre einzigartigen Gassen zu entdecken. 2. Tag: Romantische Bootsfahrt und Stadtführung Nach dem leckeren Frühstücksbüfett beginnen Sie den Tag mit einer romantischen Bootsfahrt auf der Seine. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ziehen an Ihnen vorbei und Sie gewinnen einen ersten Eindruck über die Stadt. Nach etwas Freizeit um eine kleine Mittagsrast einzulegen unternehmen Sie gemeinsam mit einem deutschsprachigen Guide eine Stadtführung. Hierbei lernen Sie die Stadt und all ihre besonderen Sehenswürdigkeiten ganz genau kennen, Sie erkunden den Eiffelturm, den Louvre und gehen auf dem berühmten Champs-Élysées . Im Anschluss bleibt Ihnen freie Zeit um Paris auf eigenen Wegen zu erkunden oder vielleicht eines der berühmten Museen zu besuchen. Auch das Schloss Versailles ist einen Besuch wert. 3. Tag: Heimreise Nach zwei ereignisreichen Tagen voller neuer Eindrücke heißt es heute nach dem Frühstück schon wieder Abschied nehmen von der französischen Hauptstadt und es geht zurück in die Heimatorte, welche wir gegen späten Abend erreichen werden.
mehr erfahren
Helsinki
Helsinki
Helsinki
21.05. - 25.05.2020 (5 Tage)
Malerisch eingebettet in die idyllische Wasserlandschaft des Helsinkier Schärengartens zieht Sie die finnische Metropole gleichermaßen mit mondänem Charme und gemütlicher Atmosphäre in ihren Bann. Weitläufige Parklandschaften, großzügige Boulevards und Plätze sowie der eindrucksvolle Architekturmix verleihen der als „Tochter der Ostsee“ bekannten Hafenstadt ihr ganz besonderes Flair und locken Sie zur abwechslungsreichen Städtereise in Finnlands sonnigen Süden.
1. Tag: Anreise Wir starten am Abend nach Travemünde zum Fährhafen. Gegen ca. 24:00 Uhr erfolgt die Einschiffung und nachts beginnt die Reise in Richtung Finnland. 2. Tag: Seetag Von 09:30 – 13.00 Uhr wird Ihnen im Restaurant ein Brunch serviert. Schlemmen Sie nach Herzenslust vom Büfett und genießen Sie anschließend einen sehr entspannten Seetag. Erkunden Sie das Schiff – entspannen Sie im Whirlpool, gönnen Sie sich eine Massage oder stöbern Sie im Bordshop. Bei Besuch an Deck wird Sie das Zusammenspiel der Sonne mit dem Meer begeistern. Lassen Sie die Seele baumeln, während der Blick über die weite Ostsee schweift. 3. Tag: Helsinki Nach entspannter Nacht stärken Sie sich am Frühstücksbüfett für den Tag. Anschließend starten Sie zu einer zweistündigen Stadtführung und sehen u.a. den Senatsplatz mit dem lutherischen Dom, den quirligen Marktplatz, die imposante Eisbrecherflotte, die orthodoxe Uspenski Kathedrale, das Olympiastadion, das Parlament, die Finlandiahalle, das abstrakte Sibelius Monument sowie die einzigartige Felsenkirche (zzgl. Eintritt). Die Übernachtung erfolgt heute im Hotel Scandic Grand Marina in Helsinki. Das komfortable und renovierte Hotel liegt direkt am Meer und bietet eine ruhige Atmosphäre nahe dem Stadtzentrum. 4. Tag: Helsinki & Rückreise Helsinki ist eine lebendige Stadt am Meer mit wunderschönen Inseln und großen grünen Parks. Die Stadt lässt sich gut zu Fuß erkunden. Design, Architektur, Kultur und Shopping – gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise. Am Nachmittag erfolgen die Einschiffung und die Rückreise nach Travemünde. 5. Tag: Seetag und Heimreise Genießen Sie die Rückreise bei einem leckeren Brunchbüfett und lassen Sie die letzten Tage noch einmal Revue passieren. Am Abend Ankunft in Travemünde und Heimreise.
mehr erfahren
Bornholm mit Rad
Radeln auf Bornholm
Bornholm mit Rad
04.06. - 07.06.2020 (4 Tage)
Die Eisenbahn auf Bornholm hatte in den fünfziger Jahren ihre große Zeit. Viele Orte erhielten neues Leben und blühten auf. Auf der Strecke Nexö – Rönne fuhr der letzte Zug 1968. In der hügeligen Bornholmer Landschaft hat das Fahrrad die Züge abgelöst. Die alten Bahnstrecken sind zu großen Teilen einige der schönsten Radwege Dänemarks geworden.
1. Tag: Anreise nach Bornholm Am frühen Morgen starten wir zunächst nach Sassnitz auf der Insel Rügen. Im dortigen Fährhafen gehen wir gegen Mittag an Bord der Fähre und lassen uns nach Bornholm übersetzen. Nach der Ankunft im Hotel beziehen wir unsere Zimmer und lassen den Abend gemütlich ausklingen. 2. Tag: Rönne – Allinge (ca. 40 km)  Das leckere Frühstücksbüfett haben Sie genossen, dann geht es heute auf die erste Insel-Radetappe. Von Bornholms Hauptstadt Rönne führt ein gut angelegter Radweg durch die Blykobbe Plantage bis nach Hasle. Weiter radeln wir durch die Fischerdörfchen Helligpeder und Teglkas, vorbei an der berühmten Klippenformation „Jons Kapel“ und an einem Granitbruch bis zur Burgruine Hammershus. Zu Mittag können wir in der Allinge Rögeri einkehren (nicht im Reisepreis enthalten). Zurück geht es über Olsker und Rutsker zum Hotel, wo wir bereits zum Abendessen erwartet werden. 3. Tag: Rö – Helligdommen - Gudhjem (ca. 35 km) Nach der morgendlichen Stärkung im Hotel fahren wir heute auf einer alten Gleisspur der Bornholmer Eisenbahn von Rönne über Nyker und Helligdommen nach Gudhjem. Unterwegs passieren wir ein aus der letzten Eiszeit stammendes Spaltental sowie das üppige Feuchtgebiet Spellinge Mose. Der Ort Gudhjem wurde direkt an den steilen Felsabhang mit hohen Häusern und schmalen Gassen gebaut. In den alten Felsengärten gibt es exotische Feigen- und Maulbeerbäume, die normalerweise nicht in dieser Region wachsen. Zum Abendessen kehren wir wieder ins Hotel zurück. 4. Tag: Heimreise Die Tage auf Bornholm enden heute und vormittags geht es mit der Fähre wieder zurück nach Sassnitz. Von hier aus treten wir dann die Rückreise in die Ausgangsorte an.
mehr erfahren

Alle Reisen